Windows Server FSMO Rollen migrieren mit PowerShell

FSMO Rollen migrieren mit PowerShell

Wenn in einer Windows Domäne ein Domänencontroller ersetzt werden soll, muss bei der Übernahme darauf geachtet werden das die sogenannten FSMO Rollen auf den neuen Server migriert werden. Weitere Informationen zu den einzelnen FSMO Rollen könnt ihr hier nachlesen. Man kann die FSMO Rollen über die grafische Oberfläche oder mittels PowerShell Befehlen übertragen. Das Ganze funktioniert ab Windows Server 2008 R2. In diesem Artikel zeige ich euch wie die Migration mit PowerShell funktioniert.

Zunächst solltet ihr auf dem neuen Server die Active Directory Domänendienste installieren und den Server anschließend als weiteren Domänencontroller hochstufen.

Microsoft Surface Go 2, 10 Zoll 2-in-1 Tablet (Intel Pentium Gold, 8 GB RAM, 128 GB SSD, Windows 10 Home S)*
  • Ab einem Gewicht von nur 544 g (ohne Type Cover*) mit einer langen Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden lässt es sich wie ein Laptop oder Tablet verwenden
  • Surface Go 2 eignet sich ideal für jeden Tag. Notieren Sie Ideen, helfen Sie bei den Hausaufgaben, erstellen und trainieren Sie Präsentationen
  • Entspannen Sie Ihre Augen mit dem neuen Surface Go 2, das jetzt mit einem neuen 10,5-Zoll-PixelSense Display mit Touchscreen ausgestattet ist

Letzte Aktualisierung am 5.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API - Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Nach der Hochstufung des neuen Domänencontrollers ist es zu empfehlen das Active Directory auf Fehler zu überprüfen. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Als erstes empfehle ich euch in einer Kommandozeile den Befehl dcdiag auszuführen und die Ausgabe auf Fehler zu prüfen. Ein Blick ins Windows Ereignisprotokoll zeigt weitere Fehlerquellen auf.

Übertragung der FSMO Rollen per PowerShell

Anschließend widmen wir uns der PowerShell. Damit alle Active Directory Commandlets funktionieren müsst ihr unter Umständen das ADDSDeployment Module importieren:

Import-Module ADDSDeployment

Auch über die PowerShell gibt es Möglichkeiten das Active Directory auf Fehler zu prüfen. Mit dem folgenden Befehl könnt ihr das AD auf Replikationsfehler prüfen:

Get-ADReplicationFailure -scope SITE -target default-first-site-name | FT Server, FirstFailureTime, FailureCount, LastError, Partner -AUTO

Den Namen für die Site bekommt ihr zum Beispiel über das Snap-In Active Directory Standort und Dienste. Dort seht ihr im linken Menü eine Auflistung aller vorhandenen Standorte.

Active Directory Site Name herausfinden

Ist auch hier alles im grünen Bereich, steht einer Übernahme der FSMO Rollen nichts mehr im Wege. Dazu solltet ihr zunächst herausfinden auf welchem Server die Rollen liegen. Um die Inhaber der einzelnen Rollen anzuzeigen sind 2 PowerShell Befehle notwendig. Einer für die Rollen der Gesamtstruktur und einer für Domänen-weite Rollen.

AD Forest Rollen anzeigen:
Get-ADForest domänenname.local | Format-List DomainNamingMaster, SchemaMaster

PowerShell Ausgabe von Get-ADForest

AD Domänen Rollen anzeigen:
Get-ADDomain domänenname.local | Format-List PDCEmulator,RIDMaster,InfrastructureMaster

PowerShell Ausgabe von Get-ADDomain

Alternativ zu den PowerShell Befehlen könnt ihr auch in der Kommandozeile CMD einfach netdom query fsmo eingeben.

Inhaber der FSMO Rollen anzeigen CMD

Zum Übertragen der FSMO Rollen auf den neuen Server benötigt ihr schließlich nur noch folgenden Befehl:

Move-ADDirectoryServerOperationMasterRole -identity Ziel-Server-Name -OperationMasterRole PDCEmulator,RIDMaster,InfrastructureMaster,SchemaMaster,DomainNamingMaster

FSMO Rollen migrieren mit PowerShell

Kurzfassung des PowerShell Befehls möglich

Alternativ könnt ihr für die einzelnen Rollen (Parameter -OperationMasterRole) auch einfach 0,1,2,3,4 schreiben. Die Werte stehen dann jeweils für:

0=PDCEmulator
1=RIDMaster
2=InfrastructureMaster
3=SchemaMaster
4=DomainNamingMaster

FSMO Rollen übertragen Kurzbefehl

Nach Abschluss dieses Befehls sollten alle FSMO Rollen auf den neuen Server übertragen worden sein. Prüfen könnt ihr das erneut mit den oben genannten Befehlen. Im Anschluss an die Übernahme kann der alte Server als Domänencontroller herabgestuft werden.